Kategorie: Aktuelles

mobile Fotobox zum Mitnehmen

Diese mobile Fotobox kann überall mitgenommen werden und ist sofort einsatzbereit. Das ausgereifte System ist eine hochwertige Fotobox, die sich schon zig-fach im Einsatz bewährt hat und auch viele Einsätze in der Vermietung mitmacht.

Dieses hier vorgestellte Multifunktionsgerät kann alles in einem:

  • ein stabiles Alu-Gehäuse
  • eine Canon-DSLR
  • Photobooth-Software
  • komfortable Bedienung per Touchscreen
  • einen Studioblitz
  • Schnittstellen: USB und HDMI
  • eingebauter Farbdrucker mit 300 Ausdrucken

Neben einfachen Aufnahmen bietet diese Box und die Photobooth-Software noch die Möglichkeit der Einbindung von Green-Screening, einen Template-Editor und Social-Media-Sharing!

In der Box ist ein vollwertiger Mini-PC mit einer Windows 7 Version 64 Bit enthalten, auf dem die Photobooth-Software läuft. In dem Aluminium-Gehäuse ist zusätzlich noch ein Drucker verbaut, der ohne Blattnachschub 300 Ausdrucke in jeweils 10 Sekunden Druckzeit schafft. Die Bedienung erfolgt über ein schlag- und kratzfestes 15″-Touchscreen.

Allgemein
Hersteller fexon e.K.
fexon® Photobooth Selphy Photo Booth - komplette Fotobox mit Drucker
fexon® Photobooth Selphy Photo Booth - komplette Fotobox mit Drucker
von fexon e.K.
  • Einsatzfertige Photobooth für den Versand inkl. Drucker
  • LED-Dauerlicht und HD-Webcam inkl. Live-View
  • Photobooth-Software Vollversion,Tablet-PC inkl. Windows 10 64Bit
  • sehr leicht und kompakt, hergestellt in Deutschland
  • Thermo-Drucker für Prints in Studioqualität (ca. 50 Sekunden Druckzeit)
 Preis: € 715,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Oktober 24, 2020 um 5:20 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Canon stellt den Zoemini vor – Fotos unterwegs tintenlos drucken

Canon hat den Trend erkannt, daß viele Nutzer mit ihrem Handy unterwegs mobil drucken möchten.

Canon Zoemini – Vorstellung

Daher stellt Cannon nun einen mobilen Drucker mit der erprobten „Zero Ink“-Technologie vor. Der Canon Zoemini ist so klein, daß er in jede Hosentasche paßt. Und Probleme mit auslaufender Tinte sind auch ausgeschlossen, weil er mit der tintenlosen „Zero Ink“-Technologie arbeitet. Dabei sind die Farbpigmente für die Foto-Ausdrucke im passenden ZINK-Papier enthalten.
Um die Bilder auszudrucken ist die Canon Mini Print App notwendig, die für Android und iPhone im Download-Store erhätlich ist. Dann können die Bilder im ZINK-Format von 2×3″ (5×7,5cm) per Bluetooth direkt vom Handy, Tablet oder iPhone ausgedruckt werden.

Der Zoemini von Canon benötigt zum Ausdrucken der Fotos aufgrund der ZINK („Zero Ink“) – Technologie keine Tinte, sondern nutzt die Farbpigmente im speziellen ZINK-Fotopapier. Das Canon ZINK-Papier ist mit einer Kleberückseite ausgestattet, so daß die kleinen Fotos auch als Sticker bzw. Aufkleber genutzt werden können. Im Lieferumfang sind bereits 10 Blätter enthalten.

Der Canon Zoemini ist mit einem Akku ausgestattet und kann per Micro-USB aufgeladen wwerden.

In der Canon Mini Print App können den selbst gemachten Bildern noch kreative Filter verpaßt oder zusätzliche Rahmen, Emojis oder Texte hinzugefügt werden. Auch Collagen aus mehreren Bildern sind problemlos möglich.
Die Canon Mini Print App bietet einen einfachen und direkten Zugriff auf Instagram und Facebook. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die App mit Google Fotos oder Dropbox zu verbinden um Zugriff auf seine Fotos zu bekommen. Sollen Bilder größer sein als die 2×3″ (5×7,5cm), dann steht eine Kachelfunktion für Bilder aus vier oder neun Drucken bereit.

Der mobile Fotodrucker von Canon wiegt nur 160g und hat die Maße von ca. 118 mm x 82 mm x 19 mm.

Canon Zoemini Farbvarianten

Der Canon Zoemini wird ab dem 5. September 2018 in drei Farb-Varianten erhältlich sein:

  • Rosé Gold/Weiß
  • Weiß/Silber
  • Schwarz/Schiefergrau

Die unverbindliche Preisempfehlung ist 139 Euro.

Canon Zoemini Mini Fotodrucker - weiß
Canon Zoemini Mini Fotodrucker - weiß
von Canon
  • SCHICK, LEICHT, IMMER DABEI - Machen Sie aus Ihren Fotos etwas ganz Besonderes: Der Zoemini passt in jede Tasche. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und teilen Sie die Erlebnisse mit Freunden
  • SOFORTIGES AUSDRUCKEN - Verbinden Sie Ihr Smartphone oder Tablet per Bluetooth mit dem Canon Zoemini und Sie können Ihre Lieblingsfotos sofort in ca. 50 Sekunden ausdrucken
  • KLEBERÜCKSEITE - Vergessen Sie Bilderrahmen; kleben Sie die Fotos einfach auf Ihre Handyhülle, Laptop oder an die Wand; Wisch-, reiß- und wasserfeste Fotos im Format 5x7,5 cm im Handumdrehen drucken
  • EINFACH PERSONALISIEREN - Filter, AR, Rahmen oder Text; mit der Canon Mini Print App geben Sie Ihren Fotos eine ganz persönliche Note
  • LIEFERUMFANG - Canon Zoemini Fotodrucker; 1 Packung Zink Fotopapier (10 Blatt Fotopapier und 1 Smart Sheet) Micro-USB-Ladekabel (USB A auf Micro); Kurzanleitung; Hinweisblatt
Prime  Preis: € 114,53 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Oktober 24, 2020 um 5:11 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Canon Zoemini Vorteile

In der Pressemitteilung finden sich die folgenden wichtigsten Vorteile:

  • Kompakt, schlank und leicht – passt in die Hosentasche oder kleine Handtasche
  • Kreative Filter und Rahmen
  • Druckt mit innovativer tintenfreier ZINK™ Technologie widerstandsfähige Fotos im Format ca. 5 x 7,5 cm (2 x 3 Zoll).
  • Druckt Foto-Aufkleber zur Dekoration von Wänden, Laptops und Spiegeln.
  • Einfache Verbindung über Bluetooth® zur Canon Mini Print App (für iOS und Android)

Canon Zoemini Lieferumfang

Im Lieferumfang des Canon Zoemini sind enthalten:

  • der Canon Zoemini Fotodrucker
  • 1 Packung Canon ZINK™ Fotopapier (10 Blatt Fotopapier und 1 SMART SHEET™)
  • 1 Micro-USB-Ladekabel (USB A auf Micro)

Canon Mini Print App

Ab dem 5. September 2018 wird die Canon Mini Print App, die für die Nutzung des Canon Zoemini nötig ist, kostenlos im App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden können.
Für die Nutzung der App ist ein iPhone oder iPad mit iOS 9.0 oder höher oder ein Android-Gerät mit Android 4.4 oder höher nötig.

Zoemini 139* Euro
Verfügbar im Handel ab September 2018

*Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: August 2018

ONO-Store geöffnet für Pre-Orders + Promo-Code – 20$ sparen

Ab heute ist der ONO-Shop für Pre-Orders in die USA und EU geöffnet.

Wie angekündigt, werden weiterhin zuerst die Backer von Kickstarter mit den ONOs beliefert. Ab dem 22. Juni werden dann die Pre-Order abgewickelt.

Hier geht’s zum offiziellen ONO-Store:
Store.ONO3d.net

Wer den ONO 3D-Drucker nun vorbestellt und zusätzlich eine Tasche dazu bestellt (das ProBag), kann mit dem Promo-Code „freeprobag“ die ONO-Tasche gratis bekommen.
So geht’s:

  1. Store.ONO3d.net besuchen und den „ONO 3D Printer with ProBag“ in den Warenkorb legen
  2. Beim Bezahlen im Feld „Discount“ den Promo-Code „freeprobag“ eingeben und „apply“ anklicken
  3. Der Warenkorbwert wird dann um 20$ reduziert.

Bei den Zahlungsmöglichkeiten stehen nur Kreditkarte (MasterCard, VISA, Discover) zur Verfügung.

Weiter gibt es zu beachten, daß neben Steuern noch der Versand dazukommt (zusammen dann fast 140 €). Eine Bestellung sieht dann so aus:

Subtotal $119.00 USD
Discount FREEPROBAG – $20.00 USD
Shipping $29.50 USD
Taxes $28.27 USD
Total USD $156.77 USD

Der Vorbesteller-Rabatt für die ONO 3D-Tasche endet am 24. Mai 2017.

Prynt Case für iPhone jetzt auch in Deutschland erhältlich

Das Prynt Case ist ein mobiler Fotodrucker, der über das iPhone gestülpt wird und damit aus dem iPhone einen mobilen Fotodrucker bzw. eine Sofortbildkamera macht.
Es druckt Fotos im Format 2″ x 3″ (5cm x 7,5cm).
Bisher war die Druckerhülle nur über den Prynt-Store direkt oder Amazon.com aus den USA zu bestellen. Nun kann das Prynt Case ohne Zusatzkosten wie Zoll und Einfuhrumsatzsteuer bei Amazon Deutschland bestellt werden.

Folgende Prynt Cases sind nun in Deutschland erhältlich:

  • iPhone 5/5s
  • iPhone 6/6s Plus
  • iPhone 6/6s/7
Prynt Pocket Instant Fotodrucker für iPhone - mintgrün
Preis: € 316,56 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Prynt Pocket Instant Fotodrucker für iPhone - lavendelfarben
Preis: € 169,90 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Prynt Case - weiß
Prynt Case - weiß
von Prynt
Preis: € 115,21 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Oktober 24, 2020 um 5:39 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere und ausführlichere Informationen entnehmen Sie unserer Übersichtsseite Prynt Case: die iPhone-Sofortbildkamera.

ONO: Auslieferung und neue Harze

Es gibt wieder eine Meldung von der ONO-Crew (ehemal OLO).Alle offiziellen Zertifizierungen, die für die Produktion und die Auslieferung des 3D-Druckers notwendig sind, wurden nun erhalten (siehe ONO – Januar Update 2017).

Auslieferungstermin und Adressdaten

Alle Komponenten für den Drucker sind bereits vor Ort in der Fabrik in Shenzen und bereit, montiert zu werden, sobald die Zertifizierungs-Logos aufgebracht sind. Die erste Reihe von ONO-3D-Druckern wird voraussichtlich in der letzten Februar-Woche versendet werden.

Um den ordnungsgemäßen Versand zu gewährleisten, bittet das ONO-Team darum, die BackerKit.com-Accounts zu überprüfen. Am 19. Februar werden dort die Adressen ausgelesen, damit der Versand des Handy-3D-Druckers beginnen kann.
Wer den Zugang oder sein Passwort vergessen hat, kann unter https://olo.backerkit.com/ die Zugangsdaten bekommen. Wichtig ist, daß die Daten komplett ausgefüllt sind, damit die Bestellung verschickt werden kann.

Jeder, der bei Kickstarter einen oder mehrere ONOs bestellt hat, wird sie bis Ende März erhalten.

Neue Harze

In der vergangenen Woche wurden Test mit einer neuen Harz-Zusammenstellung abgeschlossen, die schneller härtet als die bisherigen Harze. Zusätzlich wurde mit Verbesserungen in der 3D-Druck-App eine Halbierung der 3D-Druckzeit erreicht.

Als Beispiel wird auf der unten verlinkten Seite ein Teil gezeigt, das die gesamte Fläche des ONO ausnutzt (12,6cm x 7,4cm x 5,2cm). Der 3D-Druck benötigte 2,5 Stunden mit einem OnePlus One bei einem Verbrauch von 468ml Gießharz. Mit einem helleren Bildschirm (wie bei einem iPhone 6) soll der Druck sogar in 2 Stunden möglich sein.
Die Harze haben alle Prüfungen bestanden und werden mit der ersten Lierferung der ONO-Drucker ausgeliefert.

Quelle und Bilder: Kickstarter.com – Shipping and New Resins vom 3.2.2017

Alle weiteren Informationen zum OLO / ONO gibt es auf unserer Übersichtsseite:

ONO: ein 3D-Drucker für Smartphones

ONO: Januar-Update 2017

Für elektronische Geräte benötigt man verschiedene Zertifikate und Test.

Der ONO hat alle Test für die internationalen Zertifikate bestanden:

  • Restriction of Hazardous Substances (RoHS)
  • Federal Communications Commission
  • European Conformity (CE)

Bis die Firma nun alle Zertifikate erhalten hat, um dann das endgültige Certified Body (CB) Test-Zertifikat zu bekommen, werden noch 3 bis 4 Wochen vergehen. Dann erst dürfen die UL, RoHS und FCC-Logos auf den Drucker, das Zubehör und die Anleitung gedruckt werden, um den weltweiten Handel gültig zu machen.
Dann kann die Produktion mit 1.200 ONOs pro Tag gestartet werden und die Backpacker von Kickstarter.com bekommen ihre mobilen 3D-Drucker ONO zugesandt.

Quelle: Kickstarter.com – January Update

ONO: Pressemitteilung September 2016

ONO 3D bereitet sich auf die Einführung des ONO 3D-Druckers in die Öffentlichkeit vor

Eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne führt ONO zur Vorbereitung auf den Einzelhandelsstart

SAN FRANCISCO, CA, September 21, 2016

Nach dem Sammeln von fast 3 Millionen Dollar zwischen Kickstarter-Zusagen und BackerKit-Add-Ons, kommt die Entwicklung des ONO in die letzte Phase und die Produktion für die erste Welle von Druckern für die 16.000 + Kickstarter Backers und bereitet die nächsten Schritten der Einführung in die Öffentlichkeit vor: den 3D-Druck einem breiteren Publikum bekannt machen und zur Verfügung stellen.

ONO begann mit der einfachen Idee, den 3D-Druck für jedermann zugänglich zu machen. Die Gründer Filippo Moroni und Pietro Gabriele wollten einen hochwertigen, kostengünstigen 3D-Drucker entwickeln und eine weltweite Gemeinschaft um ihn herum erschaffen. Der erste Prototyp wurde an der NY Maker Faire im Oktober 2015 vorgestellt, die Einführung einer Kickstarter Kampagne begann im März 2016. Während die Kickstarter-Belohnungen nun produziert und verschickt werden, ist der ONO bereit für den Einzelhandel.

Der ONO 3D-Drucker ist der erste seiner Klasse, mit einem System, das es Harz ermöglicht mit dem normalen weißen Licht eines Smartphones zu härten. Sein Gehäuse wurde entwickelt, um schädliches externes Licht herauszufiltern, um die Präzision des Druckes zu maximieren. Er erreicht eine Auflösung von 42 μm (42 Mikrometer).
Hochwertige Drucke kombiniert mit Benutzerfreundlichkeit machen diesen Drucker ideal für Anfänger und Profis gleichermaßen.
ONO fügt dem 3D-Druck auch einen sozialen Aspekt hinzu.
Über die App können Benutzer ONO-3D-Nachrichten senden, mit denen die Kreationen privat geteilt und gedruckt werden können. Dabei können die Benutzer wählen, ob sie die Nachrichten im Überaschungs-Modus senden, in dem der Empfänger das Objekt erst sehen kann, wenn es fertig gedruckt ist.
Während der Kickstarter-Kampagne wurden einige tolle neue Features hinzugefügt: ein USB-Port und ein entfernbarer Harztank.
Die Zugabe von USB-Port und -Kabel verbessert die Verbindung zwischen dem Drucker und dem Smartphone durch das Herausfiltern von Umweltgeräuschen. Das USB-Y-Kabel versorgt den ONO, so dass es mit einem USB-Stecker zuhause oder mit einer Powerbank unterwegs betrieben werden kann.
Dadurch wird der ONO umweltfreundlicher, weil es unnötig ist, die bisher geplanten Einweg-Batterien zu nutzen. Der Harztank ist nun vollständig vom Hauptkörper des Druckers abnehmbar. Diese Neukonstruktion macht den Einbau des Build-Films einfacher, was zu einem strafferen Sitz und besseren Drucken führt. Es macht auch das Recycling von unbenutztem Harz und die Reinigung des Tanks einfacher.
Weitere Verbesserungen beinhalten eine verstellbare Basis, die es Benutzern ermöglicht, alle Arten von Telefonen zu positionieren, unabhängig von seiner Dicke, damit es präzise gegen den Build-Film aufliegt. Eine abnehmbare Aluprofilplatte führt zu besserer Haftfestigkeit und leichter Demontage der fertigen Teile.

Nach dem Rebranding im vergangenen Monat, ONO zeigte auch ein neues Logo und startete eine neue
Webseite: www.ono3d.net.

ONO wird den 3D-Drucker auf der diesjährigen New York Maker Faire am 1. und 2. Oktober ausstellen: Maker Faire

Wir sind in einem entscheidenden Moment. Dank der Unterstützung unserer Kickstarter-Backers können wir uns freuen, den Drucker zu einem breiteren Publikum zu bringen. Wir enthüllten ONO der Öffentlichkeit am letztjährigen New York Maker Faire, wo wir den Editor’s Choice Award erhielten. Es ist nur passend, dass wir auf dem diesjährigen New York Maker Faire weiterhin zeigen um eine Community aufzubauen und um die Grenzen des 3D-Drucks zu verschieben.
Gründer Filippo Moroni

Es wird erwartet, daß der ONO Mitte bis Ende Oktober an die Kickstarter-Backers ausgeliefert wird. Sobald der letzte Kickstarter-Backer beliefert wurde, wird der ONO für die weite Öffentlichkeit verfügbar sein und für 99$ in den Einzelhandel gelanden. Der ONO wird über den Online-Shop ono3d.net oder andere Wiederverkäufer weltweit erhältlich sein.

About ONO

ONO 3D Inc. erfand einen neuartigen 3D-Drucker, der mit dem Smartphone genutzt werden kann durch die Entwicklung eines neuen Harzes, das unter dem Licht von Smartphones aushärtet. Der ONO-Drucker erreicht dabei eine professionelle Qualität der Auflösung bei geringsten Kosten aller 3D-Drucker auf dem heutigen Markt.
Wir erfanden eine neue Technology, um einen hochqualitativen 3D-Drucker anbieten zu konnen, der erschwinglich und einfach zu nutzen ist. ONO hat sich zum Ziel gesetzt, additive Herstellung für jedermann zugänglich zu machen und hat dabei den ersten 3D-Drucker seiner Klasse entwickelt und geschaffen. Wir wollen den 3D-Druck in die Hände neuer Benutzer und Profis geben, um die Möglichkeiten für Innovation und Fortschritt über das gesamte Spektrum der Nutzer zu erweitern.

Weitere technische Informationen finden Sie in der Produkt-Information:

ONO Rights
ONO 3D Inc. – 1355 Market St #488, San Francisco, CA, 94103

Quelle: ono3d.net – Press Releas 9/21/16

ONO: 3D-Drucker fürs Handy: aus OLO wird ONO

Bei der Entwicklung eines Produktes können immer wieder unverhergesehene Ereignisse geschehen. Und so kam es auch bei dem Projekt OLO, die während der Entwicklung von einer Firma kontaktiert wurden, daß der Name OLO eine zum verwechselnde Ähnlichkeit mit einem Produkt ihrer Firma hätte.
Sie haben sich daraufhin auf keinen Rechtsstreit eingelassen, um sich weiterhin auf das Produkt und nicht auf den Namen zu konzentrieren: aus dem 3D-Drucker OLO wurde einfach ONO.

Mit dem neuen Namen kam auch das neue Logo.

Mit der Namens- und Logoänderung mußten die Gehäuse nochmals gefertigt werden und der geplante Veröffentlichungstermin kann möglicherweise nicht mehr eingehalten werden. Die finale Produktion wird für den 24. August angesetzt. Ab dann können bis zu 1.200 ONOs pro Tag gefertigt werden.

Sobald alle Unterstützer von Kickstarter mit dem ONO beliefert wurden, kann der 3D-Drucker für unterwegs auch im normalen Handel erworben werden.

Quelle: Kickstarter.com – Update Nr. 23 – Rebranding and Moving Forward

droPrinter ein Fake-Projekt!

Da es nun seit mittlerweile über 4 Monaten keine Updates von den Initiatoren der droPrinter-Kampagne auf der Indiegogo-Seite gibt und Reaktionen auf E-Mail-Anfragen auch ausbleiben, kann das droPrinter-Projekt als gescheitert gelten.

Also: Finger weg von dem droPrinter-Projekt, kaufen oder bestellen Sie keine droPrinter und gehen Sie auch nicht in Vorleistung, wenn Sie schon einen oder mehrere bestellt haben.

Falls Sie das Prinzip des droPrinters überzeugt hat, dann gibt es inzwischen ähnliche Drucker, die das gleiche leisten können wie der droPrinter – sie sind aber real und können schon gekauft werden.

OLO – News Juni 2016

Nachdem sich das OLO-Team seit dem letzten Info-Update nun auf den Produktionsprozess konzentriert, gibt es heute wieder ein neues Update:

Weiterhin soll der straffe Zeitplan, der eine Auslieferung des OLO-3D-Druckers für Mitte September vorsieht, eingehalten werden.

Im letzten Update ging es um die Vorproduktion des Gehäuses und des Sensorchips. Dabei wurde wieder auf Vorschläge und Kommentare aus der Community eingegangen, weswegen die Vorproduktion angehalten werden mußte, um in dem OLO ein paar Komponenten neu zu gestalten, um seine Funktion zu verbessern.

Die ursprüngliche Testform sollte schon Mitte Mai fertig gestellt sein. Allerdings verzögerte sich es um fast zwei Wochen, weil ein paar Umgestaltungen nötig wurden. In der nächsten Woche soll die Produktion der Testformen losgehen. Die Entwickler hoffen, daß diese Veränderungen und Verbesserungen den Unterstützern von Kickstarter.com die zeitliche Verzögerung wert sind.

Viele Unterstützer wollten einen USB-Anschluß für den OLO, der bisher nur mit Batterie geplant war. Nun gibt es ein passendes USB-Kabel, das sowohl den OLO mit Strom versorgt, als auch mit einer Kopfhörerbuchse die Steuerung des OLO übernimmt.

Die Leiterplatte wurde umgestaltet und dadurch einfacher und zuverlässiger. Damit konnten die Herstelleranforderungen schon Anfang Juni erfüllt werden. Dadurch kann auch die Produktion schon nächste Woche anfangen – 2 Wochen früher als geplant.

Weiterhin werden die Prototypen kontinuierlich Test-Drucken unterzogen, um festzustellen, mit welcher Qualität der Drucker wie genau und wie schnell drucken kann. Passenden Bild der ersten Ausdrucke gibt es unter dem Link unten.

Da noch viel Arbeit ansteht und insgesamt schon 16.000 OLO-Drucker ausgeliefert werden müssen, wurde das Team vergrößert.

Zwei Team-Mitglieder sind zu dem Lieferanten nach China gereist, um den Aufbau der Produktion für einige wichtige Komponenten des Druckers zu sichern: eine Schrittmotor-Produktion, Druckfolien-Lieferant und ein Produzent für den Hauptkörper.

Quelle: Kickstarter.com – OLO – Update Nr. 19

OLO – Kickstarter-Kampagne und Produktions-Update

Am 5. Mai gab es ein neues Status-Update über den Stand des OLO-3D-Druckers fürs Smartphone.

Seit dem 21. April 2016 war das Fundraising bei Kickstarter erfolgreich abgeschlossen: OLO – Fundraising auf kickstarter.com erfolgreich abgeschlossen

Nachdem nun das Geld gesammelt wurde, konzentriert sich das OLO-Team voll auf den Produktionsprozess. Das Team hat sich nochmals zusammengesetzt, um die Technik für die Gußformen zu verfeinern, die Herstellung des Sensor-Chips abgeschlossen und die Motor-Einheit des 3D-Druckers bestellt.
Das Team zeigt sich in seiner Verpflichtung, weil so viele Drucker vorbestellt und schließlich auch bezahlt wurden, daß sie den Produktionszeitplan einhalten wollen und werden:
Die Vorproduktion der Test-Form wird in 10 Tagen fertig sein und der Sensor-Chip bereits in der nächsten Woche – wenn nichts dazwischen kommt.

Alle Unterstützer werden noch eine E-Mail bekommen, um an einer Umfrage teilzunehmen. In der Teilnahme an der Umfrage kann die Unterstützung und Zusage zum OLO-Projekt komplettiert werden, in dort die die Lieferdaten eingeben werden können, es aber auch die Möglichkeit geben wird, weitere Harze für den 3D-Druck zu bestellen.

Quelle: kickstarter.com – OLO – Update Nr. 18

OLO – Fundraising auf kickstarter.com erfolgreich abgeschlossen

Am 21. April 2016 war es nun soweit: die Kickstarter-Kampagne von OLO – dem ersten mobilen 3D-Drucker für Smartphones wurde erfolgreich abgeschlossen!

Insgesamt fanden sich 16.329 Unterstützer, die zusammen über 2,3 Millionen US-$ mit vorbestellen OLO-Druckern zusammengetragen haben.
Damit ist die OLO-Kampagne die erfolgreichste 3D-Drucker-Kampagne in der Kickstarter-Geschichte mit der höchsten Anzahl an vorbestellten Einheiten.

Nun wird das Team von OLO alles daran setzen, die Entwicklung und die Massenproduktion voranzutreiben.

Quelle: kickstarter.com – OLO – Update Nr. 17

Mehr Details und Informationen zum OLO – 3D-Drucker für Smartphones finden Sie auf unserer Übersichtsseite OLO – der erste 3D-Drucker für Smartphones!

Nächste Seite »